Dorfmail 2020/11/4

RADBRUCH NACHRICHTEN Die Gemeinde-Rundmail

Neuigkeiten aus dem Gemeindebüro 

 

Liebe Radbrucher und liebe Radbrucherinnen,

in einer insgesamt sehr schwierigen Zeit haben wir auch mal etwas Erfreuliches zu vermelden:

Unser Antrag auf Förderung des Parkteils des geplanten Sportparks ist in die Liste der zu fördernde Projekte aufgenommen worden. Wir werden insgesamt 975.000,00€ erhalten und können damit den Park herstellen. Mit den üblichen Eigenleistungen des Dorfes wird das dafür auch ausreichen.

Näheres dazu in der anhängenden Presseerklärung des CDU-Bundestagsabgeordneten Eckhard Pols, der uns auf dieses Förderthema hingewiesen, das Projekt seit längerem begleitet und sich sehr dafür eingesetzt hat.

Unser Dank gilt auch insbesondere dem allgemeinen Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters, Herrn Arndt Conrad, der den Textteil des Antrages wesentlich geprägt und offensichtlich die richtigen Worte gefunden hat.
Dank gilt auch dem Planungsbüro Stadt und Natur aus Suderburg und hier Herrn Alexander Schrader, der mit seinem Büro den tollen Plan erarbeitet und für den Antrag auch in Worte gefasst hat.
Nicht zuletzt müssen wir uns alle beim TSV bedanken, der nie aufgegeben und immer wieder neue Wege gesucht hat, um zum Ziel zu kommen.

Wie geht es jetzt weiter?
Die Aufträge für die Änderung des Flächennutzungsplanes durch die Samtgemeinde und die Aufstellung eines Bebauungsplanes durch die Gemeinde werden nächste Woche nach Ablauf der Sperrfrist von 10 Tagen nach Benachrichtigung der nicht berücksichtigten Bieter erteilt. Dann muss mit Hochdruck gearbeitet werden, damit nach Ablauf des Pachtvertrages des Landwirtes auf der Fläche und Inkrafttreten des neuen Erbbaupachtvertrages durch die Gemeinde zum 1.10.2021 zügig mit den Arbeiten begonnen werden kann. Das Planungsbüro Stadt und Natur wird dazu eine Ausführungsplanung erstellen und die Ausschreibung vorbereiten.

Jetzt hoffen wir, dass auch der Sportteil des Sportparks eine Förderung bekommt und dann wird das Projekt rund!!

Soviel für heute.
Über die Fortschritte im Thema Dorfladen berichten wir demnächst.
Ihr Team aus dem Gemeindebüro und
Bürgermeister Rolf Semrok