Dorfentwicklungsprogramm

Die Gemeinde Radbruch ist zusammen mit den Gemeinden Mechtersen und Vögelsen im Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen.

In Planwerkstätten werden Vorschläge zu den vier Handlungsthemem ausgearbeitet und zur Förderung eingereicht.

  • Siedlungsentwicklung, Wohnen und Naherholung 
  • Verkehr und Mobilität
  • Infrastruktur, Wirtschaft und Tourismus 
  • Soziales Miteinander 

Wichtige Themen, wie Demografie, Klima- und Naturschutz, werden natürlich in allen vier Bereich übergreifend berücksichtigt!

Entwicklungsziele:

  • Prägende Bausubstanz erhalten und Ortskern entwickeln
  • Moderate Siedlungsentwicklung unter Berücksichtigung der landwirtschaftlichen Betriebe und der Klimafolgen 
  • Durch Gemeinde generationsübergreifende Wohnraumperspektiven schaffen 
  • Erhalt und Aufwertung von Ortsgrün und Gewässerachsen 
  • Naherholungsmöglichkeiten entwickeln 

Entwicklungsziele:

  • Ortschaft verkehrssicher gestalten
  • Rad- und Fußgängerverkehr als Alltagsverkehr stärken 
  • Barrierefreiheit im Straßenraum 
  • Förderung und Stärkung einer bedarfsgerechten und alternativen Mobilität 

Entwicklungsziele:

  • Förderung und Ausbau der Daseinsvorsorge
  • Landwirtschaft als identifikationsstiftendes Element im Ort erhalten und fördern 
  • Förderung von Gewerbe 
  • Erhalt und Ausbau des Rad-, Reit- und Wanderwegenetzes  
  • Förderung des Tourismus 

Entwicklungsziele:

  • Stärkung der Gemeinschaft 
  • Stärkung der vorhandenen Kulturangebote  
  • Gemeinschaftliche Einrichtungen erhalten und gestalten 
  • Freizeit- und Sportinfrastrukturen erhalten und stärken 
  • Versorgungsinfrastruktur erhalten und ausbauen 

Zudem haben sich in Radbruch lokale Arbeitsgruppen gebildet:

 AG Spielplatz
 AG Dorftreffmöglichkeiten
 AG Streuobstwiese
 AG Naherholung

Wenn Sie Interesse haben an der Gestaltung unseres Dorfes mitzuwirken, so sind Sie herzlich dazu eingeladen.
Jede Idee und helfende Hand ist sehr willkommen!