Unsere Gemeinde

Radbruch ist eine Gemeinde am nordwestlichen Rand des Landkreises Lüneburg gelegen.
Seit der Gebietsreform 1974 gehört der Ort zur Samtgemeinde Bardowick.

Das Gemeindegebiet umfasst 2.254 ha, davon 1.170 ha Wald und 806 ha landwirtschaftliche Fläche.
Die Siedlungsfläche beträgt ca. 240 ha.

Radbruch hat ca. 2300 Einwohner (Stand: 31.1.2020) und besitzt eine sehr lebendige Dorfgemeinschaft.
Das zeigt sich in den Aktivitäten der Vereine und Verbände.

Die Gemeinde liegt in der Metropolregion Hamburg und hat einen eigenen Bahnhof.

Es gibt ein Lebensmittelgeschäft in der Dorfmitte gelegen, zwei Kindergärten, eine Grundschule, zwei Gaststätten und den Sportanlagen des Sportvereins.

Unsere Gemeinde hat eine lange und sehr bekannte Geschichte.
Diese reicht zurück bis in das 13. Jahrhundert, in dem Radbruch das erste Mal schriftlich erwähnt worden ist.
Mehr dazu erfahren Sie unter -> Geschichte