CORONA - Covid-19

ALLGEMEINVERFÜGUNGEN

Verordnungen und Allgemeinverfügungen sind verpflichtende Regeln an die sich alle Menschen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg halten müssen. Sie werden im Amtsblatt veröffentlicht.

Woran sich alle halten müssen

+ + + Regelungen ab 22. März 2021: Neue Landesverordnung gültig + + +

Das Land Niedersachsen hat eine neue Fassung der Corona-Verordnung erlassen, diese tritt am 22. März 2021 in Kraft.
Hier die wesentlichen Änderungen auf einen Blick:

  • Lockdown wird bis 18. Apri verlängert.

  • Erweiterte Ruhetage über Ostern: Die Bundeskanzlerin hat am 24. März entschieden, dass die angekündigten zusätzlichen „Ruhetage“ an Gründonnerstag und Karsamstag nicht umgesetzt werden. (Pressemitteilung der Bundesregierung)

  • Keine Gottesdienste an den Feiertagen

  • Mehr Tests an Schulen und Kitas

  • Testpflicht bei Einreise: Reise-Rückkehrer aus dem Ausland müssen sich vor dem Rückflug testen lassen

  • „Notbremse“ bei Inzidenz über 100:
    z.B. verschärfte Kontaktbeschränkungen

  • Private Zusammenkünfte: Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat am 19. März 2021 die Kontaktbeschränkungen auf 5 Personen aus 2 Haushalten vorübergehend ausgesetzt. Somit sind jetzt Treffen mit 2 Hausständen unabhängig der Personenzahl zulässig. (Pressemitteilung OVG Lüneburg)
    Bei einer Inzidenz unter 35 sind drei Hausstände mit bis zu zehn Personen zulässig. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt.

  • Kitas: Alle Kinder dürfen wieder in Krippe und Kindergarten gehen. Es gilt Szenario B. Mehr unter “Kitas und Schulen“.

  • Schulen: Bis zu den Osterferien gehen alle Jahrgänge schrittweise zum Szenario B über. Mehr unter “Kitas und Schulen“.

  • Handel: Einzelhandelsgeschäfte dürfen nach Terminvereinbarung für einzelne Kunden öffnen. Ein Hygienekonzept ist notwendig. Nur eine Kundin bzw. ein Kunde pro 40 Quadratmeter Verkaufsfläche ist erlaubt. Eine behördliche Genehmigung für das Termin-Shopping ist nicht notwendig.

  • Körpernahe Dienstleistungsbetriebe, z.B. Kosmetik- und Nagelstudios, dürfen mit Hygienekonzept wieder öffnen.

  • Kultur: Museen, Galerien, Zoos und botanische Gärten sowie Gedenkstätten können mit 50 Prozent der normalen Kapazität und einer Anmeldepflicht öffnen.

  • Kostenlose Corona-Schnelltests: Einmal wöchentlich darf sich jeder testen lassen. Die Kapazitäten dafür müssen schrittweise geschaffen werden. Mehr unter “Gesundheitsfragen”

  • Homeoffice-Pflicht bis 30. April verlängert.

Sport – Inzidenz unter 100:

  • Sport ist mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten zulässig (Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit).

  • Kinder bis einschließlich 14 Jahre dürfen unter freiem Himmel in einer festen Gruppenzusammensetzung von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen zuzüglich zwei Betreuungspersonen Sport mit Kontakt betreiben.

Sport – Inzidenz unter 35:

Sport ist mit maximal zehn Personen aus drei Haushalten auf und in Sportanlagen zulässig (Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit).

Das Einhalten von Abstand reduziert jedoch die Infektionsgefahr und Sport im Freien ist sicherer als Indoor-Sport.

Weitere Informationen und Antworten auf die häufig gestellten Fragen zum Sport finden unter: www.niedersachsen.de/Coronavirus/

Weitere Lockerungen sind nach der neuen Verordnung nur im privaten Bereich möglich und richten sich nach dem Inzidenzwert der Region. Wir informieren Sie sofort, wenn es weitere Änderungen gibt.

Es gelten folgende gesetzliche Regelungen:

Niedersächsische Corona Verordnung
Gültig ab 29. März 2021
Download -> 

Niedersächsische Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Eindämmung der Corona-Pandemie
Gültig ab 8. März 2021
Download -> 

Allgemeinverfügung des Landkreises Lüneburg: Maskenpflicht im Innenstadtbereich – gültig ab 1. April 2021
Gültig ab 1. April 2021
Download -> 

Weiterhin gelten folgende Allgemeinverfügungen:

Niedersächsische Corona Verordnung zur Änderung schulrechtlicher Verordnungen – gültig ab dem 24.09.2020
Stand 24.09.2020 
Download ->

Allgemeinverfügung zur vorübergehenden Verlängerung von ausländischen Fahrerlaubnissen
Stand 14.04.2020
-> Download   

Übersicht zu den Änderungen ab 08.03.2021 private Zusammenkünfte